Wir wollen
über Politische Bildung sprechen

Wir
wollen über Politische Bildung sprechen

Wir wollen aktuelle und herausfordernde gesellschaftspolitische Themen diskutieren.

Dazu veranstalten wir Workshops, Seminare und Tagungen für junge Leute und Multiplikator:innen.

weiter lesen

Schwerpunkte

Diversität

Vielfalt lebbar machen ist unser Motto. Dabei schärfen wir die Wahrnehmung für individuelle und strukturelle Diskriminierung aufgrund von Identitätszuschreibungen und stärken solidarisches Miteinander.

EMPOWERMENT

Mit unserer Arbeit wollen wir Leute unterstützen, ihre eigenen Belange selbst in die Hand zu nehmen. Wir bieten Räume, um alltäglich Diskriminierungserfahrung zu besprechen und neue Strategien zu entwickeln.

KRITISCHE HISTORISCHE BILDUNG

Wider dem Vergessen muss kritische politische Bildung aus Geschichte lernen.

Neben dem Besuch von Gedenkstätten zu NS und Shoah, widmen wir uns der deutsch-deutschen Geschichte und der anti-/kolonialen Erinnerungsarbeit.

DIGITALISIERUNG

Diskriminierungsfreiheit, Partizipationsmöglichkeiten, Anonymität und Meinungsfreiheit für alles und jede waren die großen Versprechen, die im Internet ihre Verwirklichung finden sollten. Wir engagieren uns für eine selbstbestimmte Techniknutzung, vermitteln einen kritischen Umgang mit Medien und geben jungen Leuten Werkzeuge in die Hand, ihre Meinung in medialen Formaten zu artikulieren.

Projekte

Mädchen*-Empowerment

Eine gerechtere und gleichberechtigtere Gesellschaft, in der Frauen* je nach ihren Interessen und Wünschen aktiv teilnehmen können, ist nur möglich, wenn Mädchen* als gesellschaftlich relevante Zielgruppe betrachten werden.

Canvas City

Canvas City ist ein mobiles, geodatenbasiertes Augmented Reality-Multiplayerspiel für den Bildungsbereich. Das Spiel richtet sich an junge Menschen zwischen 16 und 27 Jahren, insbesondereauch an bildungs- und politikferne Menschen.

Walt_er

Das Projekt „Politisch motivierte Gewalt erforschen. Mit kritischer Medienkompetenz Terrorismus verstehen und für Demokratie eintreten“ beschäftigt sich mit den gesellschaftlichen Folgen des Diskurses über Terrorismus.

Veranstaltungen

weitere events
Haben Sie Fragen?
Werkstatt für innovative Methoden

Lernen mit Spaß und Emotionen

Unser Ziel ist es, attraktive Bildungsangebote zu schaffen, die unseren Teilnehmenden, aber auch uns Freude bereiten. Unter dem Motto: „Lernen mit Spaß und Emotionen“ wollen wir - trotz der mitunter sehr komplexen Bildungsinhalte - Sachverhalte spielerisch und erlebnisorientiert vermitteln und das Interesse junger Menschen an politischen Themen wecken. Dabei gilt es, sie in ihrer Lebenswelt mit all den damit verbundenen Interessen, Wünschen, aber auch Ängsten abzuholen, um die persönlichen Verstrickungen in gesellschaftliche und politische Themen sichtbar zu machen.

weiter lesen
Bisherige Formate

Spiele

Wir thematisieren spielerisch gesellschaftliche Fragen, um die Hürden für bildungsbenachteiligte Zielgruppen zu senken. Dazu nutzen wir etwa Augmented Reality Games, Actionbounds und Escape Rooms. Durch unser Augmented Reality Game Canvas City werden abstrakte Entwicklungen der Digitalisierung erlebbar und damit besprechbar. In storybasierten Actionbounds mit Escaperoom-Elementen erarbeiten sich die Teilnehmenden die politischen Inhalte beim Lösen von Rätseln. Durch das Spiel treten die Teilnehmenden viel leichter in den Bildungsprozess ein.

BarCamps

Wir arbeiten teilnehmendenorientiert. BarCamps sind hoch partizipative und mediale Lern-, Besprechungs- und Tagungsformat, bei dem die konkreten Inhalte erst vor Ort von den Teilnehmenden definiert werden.

Jugendkultur

Wir arbeiten produkt- und lebensweltorientiert. So nutzen wir etwa Streetart-Techniken für eine kreative Auseinandersetzung mit gesellschaftspolitischen Fragen und produzieren gemeinsam Content für Social Media.

Nice to meet you

Elen Tsegaye Haile

Verwaltung Politische Bildung

Tel. 06081 912 73 13
Fax 06081 912 73 29
elen.tsegaye@basa.de

biography
Carolin Bernhardt

Referentin für politische Bildung

Fokus: Diversität und kritisch historische Bildung

Tel. 06081 91 273 27
Fax 06081 91 273 29
carolin.bernhardt@basa.de

biography
Michelle Chávez

Referentin für politische Bildung

Fokus: Diversität

Tel. 06081 91 273 22
Fax 06081 91 273 29
michelle.chavez@basa.de

biography
Dr. Anna Maria Krämer

Referentin für politische Bildung

Fokus: Diversität, kritisch historische Bildung und Digitalisierung

Tel. 06081 912 73 23
Fax 06081 912 73 29
anna.kraemer@basa.de

biography
Möchtest du als Praktikant:in bei uns einsteigen?

Te.: 06081 912 73 0
Fax: 06081 912 73 19
bildung@basa.de

Was ist neu?

alle Nachrichten lesen
Neuigkeiten
basa e.V.
UNSER VEREIN

Basa e.V. ist eine selbstverwaltete, basisdemokratische Bildungsstätte. Wir formulierenseit 1984 Angebote der politischen Jugendbildung, Jugendberufshilfe und Jugendberatung. Wir orientieren uns an emanzipatorischen Grundsätzen und treten in unserer Arbeit für Demokratie und Selbstbestimmung ein. Wir setzen uns für die Interessen von Jugendlichen ein. Unsere Bildungsstätte soll ein Ort sein, an dem Kinder- und Jugendbildung gelingen kann.

KONTAKTIEREN SIE UNS

basa e.V.


Schulstraße 3

61267 Neu-Anspach


VIEW ON GOOGLE MAPS


Telefon: 06081-91 273 0

Telefax: 06081-91 273 19


E-Mail: bildung@basa.de

Internet: www.basa.de

Folge uns!