Social Media and Me

Wann

Start: 18 October 2022

Ende: 19 October 2022

Wo

Frankfurt

Sechs Personen stehen nebeneinander und gucken alle auf ihr Smartphone

Das Leben (insbesondere) junger Menschen findet zu einem großen Teil in digitalen Welten statt. Sie verschicken Nachrichten über WhatsApp, schauen sich Videos auf TikTok, Twitch und YouTube an und teilen Bilder über Instagram und Snapchat. Soziale Interaktionen sind nicht auf das Vis-a-vis begrenzt, sondern es gilt: Egal ob Freund:innen in meinem Block oder am anderen Ende der Welt wohnen - sie wissen immer was gerade so los ist. Soziale Medien sind mehr als nur eine beliebige App auf dem Smartphone. Sie sind ein Ort, wo Menschen ihre Beziehungen pflegen, Erfolge feiern und neues Kennenlernen. Sie sind aber auch ein Ort von negativer Selbsterfahrung, von Hate Speech und Mobbing. Die Jugendlichen, die über ein eigenes Smartphone oder andere Devices Zugang zu sozialen Medien haben, werden dabei immer jünger.

Thema dieses Workshops ist unsere (digitale) Identität, die sich durch unsere Nutzung von sozialen Medien aber auch vom Internet allgemein herausbildet. Hierbei handelt es sich um ein relativ neues Phänomen, dass zum einen, die mehr oder weniger bewusste Herstellung einer eigenen digitalen Identität bei der Erstellung von Profilen in Social Media Kanälen umfasst, zum anderen aber auf die Produktion einer digitalen Identität durch die Hergabe unserer Daten und deren Auswertung durch Algorithmen verweist.

Als User:innen verlieren wir schnell den Überblick darüber, was über uns, wo im Netz zu lesen ist. Die vermeintliche Anonymität lädt dazu ein alles Mögliche zu teilen und das kommt dann schnell in Form von Cybermobbing und Hate Speech zu uns zurück.

In diesem Workshop schauen wir uns an, wer wir im Netz sein wollen und wer wir sind. Wir fragen uns wie Algorithmen unsere digitale Identität gestalten und auch nutzen können. Wir beschäftigen uns mit Datenschutz und Datensparsamkeit. Wir machen quasi ein Beauty und Entschlackungsprogramm für unsere Social Media Accounts.

An den 2 Tagen werden 4 Workshops stattfinden. Die Workshops finden in Kooperation mit der Max Beckmann Schule statt.

Lassen Sie es mich wissen, wenn Sie Fragen haben!

Dr. Anna Maria Krämer

Referentin für politische Bildung

Fokus: Diversität, kritische historische Bildung und Digitalisierung

Tel. 06081 912 73 23
Fax 06081 912 73 29
anna.kraemer@basa.de

zurück
top